Die meisten Erwachsenen müssten lange darüber nachdenken, wenn sie gefragt werden, wo ihr Impfausweis liegt. Auch in unserer Praxis fragen wir Patienten bei jedem Gesundheitscheck oder beim ersten Besuch nach dem Impfpass, in dem alle Impfungen dokumentiert werden. Passiert nichts Besonderes, sind Impfungen nach dem Kindesalter für viele kein Thema mehr. Dabei wird auch erwachsenen Menschen empfohlen, den eigenen Impfschutz spätestens alle zehn Jahre überprüfen zu lassen.

Der Grippe-Impfstoff für das Winterhalbjahr 2016/2017 ist eingetroffen. Wer zu den Grippe-Risikogruppen gehört, sollte sich in den kommenden Wochen impfen lassen.

Der Grippe-Impfstoff für das Winterhalbjahr 2014/2015 ist eingetroffen. Wer zu den Grippe-Risikogruppen gehört, sollte sich in den kommenden Wochen impfen lassen.

Aufgrund neuer Herstellungsverfahren hat es in diesem Jahr etwas länger gedauert, bis der Grippe-Impfstoff verfügbar war, aber jetzt ist es soweit: Sie können sich ab sofort wieder bei uns gegen Grippe impfen lassen. Für wen das sinnvoll ist, können Sie hier nachlesen.

Und vergessen Sie bitte nicht Ihren Impfpass!

In den vergangenen Jahren begann die Grippe-Impfsaison meistens Ende August, aber in diesem Jahr verschiebt sich der Zeitplan ungefähr einen Monat nach hinten. Aufgrund neuer Herstellungsverfahren wird der Grippeimpfstoff erst Ende September ausgeliefert.